Mutter-Kind-Turnen

 

Mama oder Papa ( ggf. auch Oma oder Opa) geben ihnen dabei Hilfe und Vertrauen. Beginnen können sie, wenn sie allein laufen bzw. körperlich in der Lage sind, die Übungen mitzumachen und Freude daran haben.

 

Übungseinheit für Mutter-und-Kind-Turnen

 

Nach der allgemeinen Begrüßung spielen die Kinder gemeinsam: Kreisspiele, Ballspiele und manchmal versuchen sie sich auch schon in leichten gymnastischen Übungen. Wenn sie sich ein wenig aufgewärmt haben, errichten sie gemeinsam einen variierenden Geräteparcours, an dem sie sich austoben können. Die Stunde wird beendet mit einem Lied zu kleinen Bewegungsabläufen. Davon sind selbst die Kleinsten begeistert.

Übungszeiten: Montags von 16.00 - 17.00 Uhr in der Turnhalle Wahrenholz

 

Übungsstunde für Drei- bis Fünfjährige

 

Kleinkinder (bis zu 5 Jahren) lernen spielerisch, sich sicher zu bewegen. Zu Beginn der Stunde findet eine Aufwärmphase statt, die von Stunde zu Stunde variiert. Sie beinhaltet Kreisspiele, Lauf- oder Ballspiele nach Musik, oder Gymnastik nach Musik.

Danach entscheiden die Kinder gemeinsam mit der Übungsleiterin, an welchem Gerät sie turnen möchten. Die Stunde endet mit einem Lied in der Runde.

Übungszeiten: Montags von 15.00 - 16.00 Uhr in der Turnhalle Wahrenholz

 

Übungsstunde der Fünf- bis Neunjährigen

 

Zuerst gibt es eine Freispielphase, d. h. die Kinder dürfen sich ihre Beschäftigung selbst aussuchen, z. B. einen Parcour aufbauen, sich gegenseitig mit dem Rollbrett ziehen, ein Haus bauen oder ein Versteck schaffen. Darauf folgen gymnastische Übungen zum Dehnen, Strecken und Kräftigen mit oder ohne Handgerät, z. B. mit einem Ball.

Gemeinsam wird dann ein Gerät aufgebaut, wobei auch auf die Sicherung geachtet wird. Zum Abschluss gibt es ein gemeinsames Spiel, z. B. Steh- oder Laufbock.

Übungszeiten: Dienstags von 15.30 - 16.30 Uhr in der Turnhalle Wahrenholz

 

Das Training für alle Gruppen steht unter der Leitung von Marion Evers. Die Kontaktdaten finden Sie hier.